Discussion:
Visapflicht
(zu alt für eine Antwort)
Thomas Wildgruber
2005-02-01 19:01:42 UTC
Hi Group,

geplante Tour:

Österreich - Ungarn - Rumänien - Ukraine - Türkei - Grichenland - Ex
Jugoslavische Replubiken.

Welche Länder brauchen ein Visa (dt. Staatsangehörigkeit)? Ist die Grenze
Grichenland - Türkei problemlos? Und wie gestaltet sich die Rückreise von
Grichenland durch die Ex Jugoslavischen Republiken?

Danke für eure Hinweise

Bye Tom
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Helmut Uttenthaler
2005-02-01 19:03:46 UTC
Post by Thomas Wildgruber
Hi Group,
Österreich - Ungarn - Rumänien - Ukraine - Türkei -
Grichenland - Ex Jugoslavische Replubiken.
Welche Länder brauchen ein Visa (dt.
Staatsangehörigkeit)?
AFAIK ist nur für die Ukraine ein Visum nötig.
Post by Thomas Wildgruber
Ist die Grenze Grichenland - Türkei
problemlos?
Bulgarien - Türkei war im April jedenfalls problemlos. Wüsste
keinen Grund, warum das bei Griechenland - Türkei anders sein
sollte.
--
LG

Helmut
Thomas Wildgruber
2005-02-01 20:17:20 UTC
Post by Helmut Uttenthaler
Post by Thomas Wildgruber
Österreich - Ungarn - Rumänien - Ukraine - Türkei -
Grichenland - Ex Jugoslavische Replubiken.
Welche Länder brauchen ein Visa (dt.
Staatsangehörigkeit)?
AFAIK ist nur für die Ukraine ein Visum nötig.
So dachte ich mir das auch.
Post by Helmut Uttenthaler
Post by Thomas Wildgruber
Ist die Grenze Grichenland - Türkei
problemlos?
Bulgarien - Türkei war im April jedenfalls problemlos. Wüsste
keinen Grund, warum das bei Griechenland - Türkei anders sein
sollte.
Haben sich die Türken und die Grichen nicht ständig in der Wolle wegen
Zypern (oder so). Mein Geschichtsunterricht liegt schon ein paar
Jahr(zehnt)e zurück, könnte auch gut sein, dass sich die wieder vertragen
;-)

Bye Tom
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Clemens Jerg
2005-02-01 22:18:45 UTC
Post by Thomas Wildgruber
Österreich - Ungarn - Rumänien - Ukraine - Türkei -
Grichenland - Ex Jugoslavische Replubiken.
Ist die Grenze Grichenland - Türkei
problemlos?
Ein Visa benötigst nicht du, sondern dein KFZ erhaelt eine Art Visum,
das(?) Triptik (Triptique). Zusaetzlich wird das Auto in den Reisepass
eingetragen.
Und damit wirst du dich bei der Ausreise in die Schlange einreihen
müssen.
Mit der Schlange kannst du rechnen, solltest du gegen Ende der
Sommerferien wieder ausreisen wollen. Die Grössenordnung der Warterei
ist aber im Stundenbereich. :-)

http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=176
http://www.tuerkischebotschaft.de/de/reiseland/einreisebestimmungen.htm
cj
Thomas Wildgruber
2005-02-01 21:42:34 UTC
Post by Clemens Jerg
Post by Thomas Wildgruber
Ist die Grenze Grichenland - Türkei
problemlos?
Ein Visa benötigst nicht du, sondern dein KFZ erhaelt eine Art Visum,
das(?) Triptik (Triptique). Zusaetzlich wird das Auto in den Reisepass
eingetragen.
Da steht was von 'kann muss aber nicht'. Wenn ich auf Nummer sicher gehen
möchte, wir reisen per Schiff von Odessa aus ein, eine Umkehr ist also nur
schwer möglich (bis unmöglich), müsste man das hier beantragen? Und ich
hoffe nicht, dass hier eine Dicke Summe Kaution für das Auto hinterlegt
werden muss??

BTW: was ich witzig finde ist:

[Zitat]
Zollbestimmungen
[...]
* 1 Laptop, Ram 128 Kbyte
[...]
[/Zitat]

Das könnte problematisch werden ;-)
Post by Clemens Jerg
Und damit wirst du dich bei der Ausreise in die Schlange einreihen
müssen.
Mit der Schlange kannst du rechnen, solltest du gegen Ende der
Sommerferien wieder ausreisen wollen.
Wir planen im Juni/Juli zu fahren.
Post by Clemens Jerg
Die Grössenordnung der Warterei ist aber im Stundenbereich. :-)
Dann vertreib ich mir die Wartezeit mit Tetris auf meinem Laptop, bei 128
KB werde ich selbst nach stundenlanger Warterei noch nicht weit sein ;-)

Bye Tom
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Clemens Jerg
2005-02-02 12:40:51 UTC
Post by Thomas Wildgruber
Post by Clemens Jerg
Post by Thomas Wildgruber
Ist die Grenze Grichenland - Türkei
problemlos?
Ich nehme an, du gehst über Ipsala raus. Ein anderer waere etwas
aussergewöhnlich. Ipsala ist der übliche Grenzübergang, liegt auch auf
der gaengigen Route. Es gibt AFAIK sonst nur noch Edirne, der keine 24h
geöffnet hat (war früher nachts geschlossen).
Post by Thomas Wildgruber
Post by Clemens Jerg
Ein Visa benötigst nicht du, sondern dein KFZ erhaelt eine Art
Visum, das(?) Triptik (Triptique). Zusaetzlich wird das Auto in den
Reisepass eingetragen.
Da steht was von 'kann muss aber nicht'.
Meinst du 'kann' in den Reisepass eingetragen werden? Das könnte
möglich sein. Aber, falls es dich nicht stören sollte, und die möchten
unbedingt einen Pass für einen Stempelabdruck loszuwerden, ist es eben
der einfachste Weg, den vorhandenen Pass hinzulegen.
Faellt mir gerade noch ein. Unproblematisch ist, wenn das Auto auf dich
zugelassen ist. Ansonsten solltest du doch mal nachfragen (Botschaft),
was für Dokumente du benötigst. Das hat immer noch mit den früheren
Autoschiebereien zu tun. Die Preise für Luxuskarossen, Jeeps (neu oder
gebraucht) liegen eben immer noch einiges über dem EU-Standard. Ich
nehme nun mal an, dass du nicht mit einem Mietwagen unterwegs bist.
Post by Thomas Wildgruber
Wenn ich auf Nummer sicher
gehen möchte, wir reisen per Schiff von Odessa aus ein, eine Umkehr
ist also nur schwer möglich (bis unmöglich), müsste man das hier
beantragen?
Interessant. Wo gehst du dann an Land. Istanbul?, Samsun? hast du
hierzu www Adressen. Ich bin jetzt einfach zu 'faul' selbst zu googlen.
Danke.
Aber die Einreise ist sicher unproblematisch, in Cesme(Izmir) kommen
jedes Jahr tausende mit der Faehre (aus Italien) rein.
Post by Thomas Wildgruber
Und ich hoffe nicht, dass hier eine Dicke Summe Kaution
für das Auto hinterlegt werden muss??
Ne, Kaution würde erst faellig, wenn du über 6 Monate bleiben wolltest.
Denn dann müsstest du das Fahrzeug ummelden (TR-Nummer) und entweder
nachversteuern oder mit einigen anderen Formalitaeten eine Kaution
hinterlegen.
Post by Thomas Wildgruber
Wir planen im Juni/Juli zu fahren.
Post by Clemens Jerg
Die Grössenordnung der Warterei ist aber im Stundenbereich. :-)
Wenn das der Zeitraum der Ausfahrt ist, ists ok. Die Warteschlangen
kommen erst gegen Ende der europaeischen Schulferien
(August/September). Falls dann eine feste Faehrbuchung
(Griechenland-Italien) vorliegt, ist's schon manchem "eng" geworden.
Post by Thomas Wildgruber
Dann vertreib ich mir die Wartezeit mit Tetris auf meinem Laptop,
bei 128 KB werde ich selbst nach stundenlanger Warterei noch nicht
weit sein ;-)
Oder holst dir 'ne alte 128 KB 'optimized' Tetris Version. ;-)
cj
Thomas Wildgruber
2005-02-02 13:23:44 UTC
Post by Clemens Jerg
Post by Thomas Wildgruber
Post by Clemens Jerg
Post by Thomas Wildgruber
Ist die Grenze Grichenland - Türkei
problemlos?
Ich nehme an, du gehst über Ipsala raus. Ein anderer waere etwas
aussergewöhnlich. Ipsala ist der übliche Grenzübergang, liegt auch auf
der gaengigen Route. Es gibt AFAIK sonst nur noch Edirne, der keine 24h
geöffnet hat (war früher nachts geschlossen).
Steht derzeit nich nicht fest aber ich denke schon, dass wir einen
Standardgrenzübergang nehmen werden. Über den Aufenthalt in der Türkei
haben wir uns noch keine Gedanken gemacht. Ich möchte umbedingt über die
Brücke fahren, wo sich Asien und Europa die Hand gibt -> dass ist meine
einzige Bedingung, ansonsten sind ein paar Tage Badeurlaub geplant und
evtl. ein wenig in den Bergen spazieren fahren, sollte welche in der Nähe
sein ;-?
Post by Clemens Jerg
Post by Thomas Wildgruber
Post by Clemens Jerg
Ein Visa benötigst nicht du, sondern dein KFZ erhaelt eine Art
Visum, das(?) Triptik (Triptique). Zusaetzlich wird das Auto in den
Reisepass eingetragen.
Da steht was von 'kann muss aber nicht'.
Meinst du 'kann' in den Reisepass eingetragen werden? Das könnte
möglich sein. Aber, falls es dich nicht stören sollte, und die möchten
unbedingt einen Pass für einen Stempelabdruck loszuwerden, ist es eben
der einfachste Weg, den vorhandenen Pass hinzulegen.
Nein stört mich nicht, der Pass läuft im Dezember aus und da bekomme ich
sowiso einen neuen.
Post by Clemens Jerg
Faellt mir gerade noch ein. Unproblematisch ist, wenn das Auto auf dich
zugelassen ist. Ansonsten solltest du doch mal nachfragen (Botschaft),
was für Dokumente du benötigst. Das hat immer noch mit den früheren
Autoschiebereien zu tun. Die Preise für Luxuskarossen, Jeeps (neu oder
gebraucht) liegen eben immer noch einiges über dem EU-Standard. Ich
nehme nun mal an, dass du nicht mit einem Mietwagen unterwegs bist.
Nein, das Auto ist auf mich zugelassen.
Post by Clemens Jerg
Post by Thomas Wildgruber
Wenn ich auf Nummer sicher
gehen möchte, wir reisen per Schiff von Odessa aus ein, eine Umkehr
ist also nur schwer möglich (bis unmöglich), müsste man das hier
beantragen?
Interessant. Wo gehst du dann an Land. Istanbul?, Samsun? hast du
hierzu www Adressen. Ich bin jetzt einfach zu 'faul' selbst zu googlen.
Danke.
Odessa - Istanbul. Kostet uns knappe 700 USD für ein Auto meiner Kategory
-> LandRover mit Dachzelt aber AFAIK spielt die Höhe auf der kleinen Fähre
keine Rolle, die hat nur ein Deck und da passen auch Busse udgl. drauf.
Incl. zwei Personen mit "guter" Kabine (Aussenkabine). habe aber noch
keinerlei Informationen von denen, ich habe ihnen heute mal eine E-Mail
geschrieben.
Post by Clemens Jerg
[...]
Post by Thomas Wildgruber
Wir planen im Juni/Juli zu fahren.
Post by Clemens Jerg
Die Grössenordnung der Warterei ist aber im Stundenbereich. :-)
Wenn das der Zeitraum der Ausfahrt ist, ists ok. Die Warteschlangen
kommen erst gegen Ende der europaeischen Schulferien
(August/September). Falls dann eine feste Faehrbuchung
(Griechenland-Italien) vorliegt, ist's schon manchem "eng" geworden.
Ja, gegen Mitte Juli gehts dann wieder Richtung Heimat. Eine Fähre von
Grichenland nach Italien ist nicht vorgesehen, die kostet wegen meiner Höhe
ein Vermögen, so dass wir über Ex-Jugoslavien nach Hause fahren. Einen
Kumpel von mir, auch mit einem LR, haben sie in Genua den ganzen
Dachgepäckträger abbauen lassen. Das Risiko kann ich mit einem Dachzelt
nicht eingehen, das bring ich nirgens im Auto unter.

Bye Tom
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Ozan Ayyüce
2005-02-02 18:56:52 UTC
Post by Thomas Wildgruber
Steht derzeit nich nicht fest aber ich denke schon, dass wir einen
Standardgrenzübergang nehmen werden. Über den Aufenthalt in der Türkei
haben wir uns noch keine Gedanken gemacht. Ich möchte umbedingt über die
Brücke fahren, wo sich Asien und Europa die Hand gibt -> dass ist meine
einzige Bedingung,
Auf jeden Fall mit der Versicherung abklären, ob der Schutz auch in
Asien besteht. Mein Rat für die Stadt: Auto stehen lassen und ÖPNV
benutzen.
Post by Thomas Wildgruber
ansonsten sind ein paar Tage Badeurlaub geplant und
evtl. ein wenig in den Bergen spazieren fahren, sollte welche in der Nähe
sein ;-?
Ein paar Tage in Istanbul und du möchtest an den Strand oder in die
Berge? :-) Oder schon so oft dort gewesen?


Ozan
Thomas Wildgruber
2005-02-02 19:48:06 UTC
Post by Ozan Ayyüce
Post by Thomas Wildgruber
Steht derzeit nich nicht fest aber ich denke schon, dass wir einen
Standardgrenzübergang nehmen werden. Über den Aufenthalt in der Türkei
haben wir uns noch keine Gedanken gemacht. Ich möchte umbedingt über die
Brücke fahren, wo sich Asien und Europa die Hand gibt -> dass ist meine
einzige Bedingung,
Auf jeden Fall mit der Versicherung abklären, ob der Schutz auch in
Asien besteht. Mein Rat für die Stadt: Auto stehen lassen und ÖPNV
benutzen.
Ja, das mit der Versicherung habe ich schon gelesen aber das sollte IMHO
nicht das Problem sein. Das mit dem Auto stehen lassen hat zwei Seiten ->
Ich lasse ungern das Auto unbeaufsichtigt irgendwo stehen. Wohnmobile laden
ja gerade förmlich zum Diebstahl ein. Aber das Lager auf einem bewachten
Campingplatz abzustellen und Istanbul mit Bus und Taxi zu erforschen halte
ich schon auch für eine gute Idee.

Dein Name liest sich so, als ob du die Gegend kennst, hast du detailiertere
Empfehlungen wie man einigermassen sicher ein Auto für ein paar Tage
unterbringt?
Post by Ozan Ayyüce
Post by Thomas Wildgruber
ansonsten sind ein paar Tage Badeurlaub geplant und
evtl. ein wenig in den Bergen spazieren fahren, sollte welche in der Nähe
sein ;-?
Ein paar Tage in Istanbul und du möchtest an den Strand oder in die
Berge? :-) Oder schon so oft dort gewesen?
Nein, noch nie dagewesen. Was aber die Landkarte so hergibt, würde ich mir
eine Fahrt von Istanbul in Richtung Süden um das MarmaraMeer (Südküste)
herum wünschen. Gibt es von da aus bezahlbare Verbindungen wieder Richtung
europäisches Festland? Dardanellen nennt sich wohl die Meerenge, die es
idealerweise zu überwinden gilt.

Wenn sich Berge und Meer mit ein paar Umwegen kombinieren liese wäre ich
schon glücklich. Geplanter Aufenthalt in der Türkei wäre ungefähr eine
Woche (von Einreise bis Ausreise)

BTW: Eigentlich wollte ich für die Länderdetails jeweils einen neuen Thread
aufmachen aber ich würde mich freuen, wenn du mir hier schon nährere Infos
geben könntest auf was man aufpassen muss und was unbedingt gesehen haben
muss.

Thx Tom
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Clemens Jerg
2005-02-03 13:18:24 UTC
Post by Thomas Wildgruber
Post by Thomas Wildgruber
Steht derzeit nich nicht fest aber ich denke schon, dass wir einen
Standardgrenzübergang nehmen werden. Über den Aufenthalt in der
Türkei haben wir uns noch keine Gedanken gemacht.
Ich hatte inzwischen mal versucht Faehrverbindungen im www zu finden,
hatte leider noch keinen Erfolg. Weisst du denn, an welchem
Schiffsanlieger diese Odessafaehre anlegt?

Ich tippe auf Karaköy, denn dort ist auch eine Zoll und Passkontrolle.
Bin mir aber nun wegen dem Auto nicht sicher. Gibt es denn über diese
Faehrlinie keine Auskünfte im Netz?
Post by Thomas Wildgruber
Post by Thomas Wildgruber
Ich möchte
umbedingt über die Brücke fahren, wo sich Asien und Europa die
Hand gibt -> dass ist meine einzige Bedingung
Das wird wahrscheinlich unvermeidbar sein, dass du über eine der beiden
Brücken fahren kannst/musst, kommt jetzt daruf an, wo du "stranden"
wirst, mit der Faehre und wie du weiter touren möchtest.
Übrigens gibts auch noch die Möglichkeit mit einer Autofaehre
überzusetzen. Geht im 1/2 oder Stundentakt.

[Versicherung]
Vor Jahren war es auf alle Faelle noch so, dass es für Aufenthalte auf
der anatolischen Seite angeraten war, die Versicherungskonditionen
genau zu überprüfen.
Post by Thomas Wildgruber
Ich lasse ungern das Auto unbeaufsichtigt irgendwo stehen.
Wohnmobile laden ja gerade förmlich zum Diebstahl ein. Aber das
Lager auf einem bewachten Campingplatz abzustellen und Istanbul mit
Bus und Taxi zu erforschen halte ich schon auch für eine gute Idee.
Es wird sicher einige Campingplaetze in Istanbul geben. Ich kenne
leider nur einen bei Yesilköy (Flughafennaehe) direkt am Marmarameer.
Gib mal mit g00gle "Yesilköy" oder "Yesilyurt" oder "Florya" und
"Campingplatz" ein, da gibts einige Reiseberichte in deutsch drüber.

Der Vorteil diese Campingplatzes ist, dass du sehr nahe am
"Nahverkehrs-Zug" Bagnhof bist. Alle 15-30 min ins Zentrum fahren
kannst.

Andere mögliche Campingplaetze haben u.U. nicht diese günstige
verkehrsgünstige Anbindung. Vielleicht auf der anatolischen Seite,
ebenfalls am Marmarameer, Richtung Gebze, Tuzla waere es auch möglich,
dass es dort Plaetze gibt. In Richtung Izmit ist mehr Industrie,
Fabriken; deswegen vielleicht nicht ganz so ruhig.
Post by Thomas Wildgruber
Nein, noch nie dagewesen. Was aber die Landkarte so hergibt, würde
ich mir eine Fahrt von Istanbul in Richtung Süden um das MarmaraMeer
(Südküste) herum wünschen. Gibt es von da aus bezahlbare
Verbindungen wieder Richtung europäisches Festland? Dardanellen
nennt sich wohl die Meerenge, die es idealerweise zu überwinden gilt.
Canakkale-Eceabat und Lapseki-Gelibolu sind zwei Faehrverbindungen.
Überfahrt ca. 1/2 Std. Preis:
http://www.kenthaber.com/Archives/News/2005/01/03/42820.asp
ich kenne jetzt leider nicht vergleichbare Preise in Europa, aber ca.
10 Euro, wie man dem Artikel entnehmen kann, sind doch bezahlbar.
http://www.ibb.gov.tr/istanbultr/315/31502/2003/index_03.htm
ist der Fahrplan der Autofaehren.
Post by Thomas Wildgruber
Wenn sich Berge und Meer mit ein paar Umwegen kombinieren liese wäre
ich schon glücklich. Geplanter Aufenthalt in der Türkei wäre
ungefähr eine Woche (von Einreise bis Ausreise)
Deine Wünsche waeren sicher erfüllbar. Da du aber das erste Mal die
Gegend bereist, kommen doch einige Unabwaegbarkeiten. Jemand, der mit
dieser Gegend vertraut, der Sprache maechtig und auch sonst nicht auf
den Kopf gefallen ist, könnte in einer Woche das Marmara Meer umrunden,
vielleicht 1 oder 2 Tage exzessives Baden (vielleicht sogar Schwarzes
Meer - Sile oder Kilyos), und die Berge, Bursa, Uladag, ein
Wintersportzentrum, mit im Sommer geöffneter Seilbahn...
...es wird bereits stressig, wenn man diese Punkte in 6-7 Tagen alle
abhaken möchte.
Post by Thomas Wildgruber
BTW: Eigentlich wollte ich für die Länderdetails jeweils einen neuen
Thread aufmachen aber ich würde mich freuen, wenn du mir hier schon
nährere Infos geben könntest auf was man aufpassen muss und was
unbedingt gesehen haben muss.
Na, da solltest du deine vorangigen Interessen mitteilen. Kultur,
Landschaft, Einkaufen, Sport es gibt jede Menge möglicher Schwerpunkte
===> das bezieht sich auf "unbedingt gesehen haben muss".

cj
Thomas Wildgruber
2005-02-03 13:19:55 UTC
Post by Clemens Jerg
Post by Thomas Wildgruber
Post by Thomas Wildgruber
Steht derzeit nich nicht fest aber ich denke schon, dass wir einen
Standardgrenzübergang nehmen werden. Über den Aufenthalt in der
Türkei haben wir uns noch keine Gedanken gemacht.
Ich hatte inzwischen mal versucht Faehrverbindungen im www zu finden,
hatte leider noch keinen Erfolg. Weisst du denn, an welchem
Schiffsanlieger diese Odessafaehre anlegt?
Ich tippe auf Karaköy, denn dort ist auch eine Zoll und Passkontrolle.
Bin mir aber nun wegen dem Auto nicht sicher. Gibt es denn über diese
Faehrlinie keine Auskünfte im Netz?
www.ukrferry.com aber da habe ich nicht das von dir gesuchte gefunden. BTW:
Die Seite ist nur mit dem InternetExplorer geniessbar. Mein Firefox kam
damit nur schlecht zurecht.
Post by Clemens Jerg
Post by Thomas Wildgruber
Post by Thomas Wildgruber
Ich möchte
umbedingt über die Brücke fahren, wo sich Asien und Europa die
Hand gibt -> dass ist meine einzige Bedingung
Das wird wahrscheinlich unvermeidbar sein, dass du über eine der beiden
Brücken fahren kannst/musst, kommt jetzt daruf an, wo du "stranden"
wirst, mit der Faehre und wie du weiter touren möchtest.
Übrigens gibts auch noch die Möglichkeit mit einer Autofaehre
überzusetzen. Geht im 1/2 oder Stundentakt.
Fähre wäre auch was, das würde schönere Fotos abgeben.
Post by Clemens Jerg
[Versicherung]
Vor Jahren war es auf alle Faelle noch so, dass es für Aufenthalte auf
der anatolischen Seite angeraten war, die Versicherungskonditionen
genau zu überprüfen.
Yep, darauf bin ich schon von mehreren Seiten hingewiesen worden, auch in
der Info-seite des auswärtigen Amts wurde darüber berichtet.
Post by Clemens Jerg
Post by Thomas Wildgruber
Ich lasse ungern das Auto unbeaufsichtigt irgendwo stehen.
Wohnmobile laden ja gerade förmlich zum Diebstahl ein. Aber das
Lager auf einem bewachten Campingplatz abzustellen und Istanbul mit
Bus und Taxi zu erforschen halte ich schon auch für eine gute Idee.
Es wird sicher einige Campingplaetze in Istanbul geben. Ich kenne
leider nur einen bei Yesilköy (Flughafennaehe) direkt am Marmarameer.
Gib mal mit g00gle "Yesilköy" oder "Yesilyurt" oder "Florya" und
"Campingplatz" ein, da gibts einige Reiseberichte in deutsch drüber.
Der Vorteil diese Campingplatzes ist, dass du sehr nahe am
"Nahverkehrs-Zug" Bagnhof bist. Alle 15-30 min ins Zentrum fahren
kannst.
Danke, das sind die Tips die brauche.
Post by Clemens Jerg
[...]
Post by Thomas Wildgruber
Nein, noch nie dagewesen. Was aber die Landkarte so hergibt, würde
ich mir eine Fahrt von Istanbul in Richtung Süden um das MarmaraMeer
(Südküste) herum wünschen. Gibt es von da aus bezahlbare
Verbindungen wieder Richtung europäisches Festland? Dardanellen
nennt sich wohl die Meerenge, die es idealerweise zu überwinden gilt.
Canakkale-Eceabat und Lapseki-Gelibolu sind zwei Faehrverbindungen.
http://www.kenthaber.com/Archives/News/2005/01/03/42820.asp
ich kenne jetzt leider nicht vergleichbare Preise in Europa, aber ca.
10 Euro, wie man dem Artikel entnehmen kann, sind doch bezahlbar.
http://www.ibb.gov.tr/istanbultr/315/31502/2003/index_03.htm
ist der Fahrplan der Autofaehren.
Nein, wenn 10 EUR ein Problem sind, dann sollte ich zu Hause bleiben ;-)
Post by Clemens Jerg
Post by Thomas Wildgruber
Wenn sich Berge und Meer mit ein paar Umwegen kombinieren liese wäre
ich schon glücklich. Geplanter Aufenthalt in der Türkei wäre
ungefähr eine Woche (von Einreise bis Ausreise)
Deine Wünsche waeren sicher erfüllbar. Da du aber das erste Mal die
Gegend bereist, kommen doch einige Unabwaegbarkeiten. Jemand, der mit
dieser Gegend vertraut, der Sprache maechtig und auch sonst nicht auf
den Kopf gefallen ist, könnte in einer Woche das Marmara Meer umrunden,
vielleicht 1 oder 2 Tage exzessives Baden (vielleicht sogar Schwarzes
Meer - Sile oder Kilyos), und die Berge, Bursa, Uladag, ein
Wintersportzentrum, mit im Sommer geöffneter Seilbahn...
...es wird bereits stressig, wenn man diese Punkte in 6-7 Tagen alle
abhaken möchte.
Okay, also Stress sollte keiner aufkommen, dann lieber auf etwas
verzichten. Berge gibt es auch in Grichenland auch kann man dort baden. Das
könnte man aber erst entscheiden, wenn ich mal Infos über die einzelnen
Länder habe. Ich war auch noch nie in Grichenland und wenn jetzt einer
sagt, die Strasse von A nach B durch die Berge ist wunderschön, man kommt
an dem weltberühmten XY vorbei usw. und es ist weit und breit kein Meer in
Sicht, dann eben hier die Berge und woanders das Meer. Ausserdem kommen wir
so oft an irgendein Meer, dass man glaub ich das Baden nicht priorisieren
muss und den selteneren Bergen die höhrere Priorität geben kann.
Post by Clemens Jerg
Post by Thomas Wildgruber
BTW: Eigentlich wollte ich für die Länderdetails jeweils einen neuen
Thread aufmachen aber ich würde mich freuen, wenn du mir hier schon
nährere Infos geben könntest auf was man aufpassen muss und was
unbedingt gesehen haben muss.
Na, da solltest du deine vorangigen Interessen mitteilen. Kultur,
Landschaft, Einkaufen, Sport es gibt jede Menge möglicher Schwerpunkte
===> das bezieht sich auf "unbedingt gesehen haben muss".
Also die MustHaveSeen's würde ich eher auf Kultur und Landschaft setzen.
Ein einfaches kleines Dorf mit freundlichen Leuten ist mir lieber als ein
Einkaufszentrum. Und eine Fahrt durch die SeeAlpen, wenn dann und wann auch
noch das Meer herauslugt, ist mir alle mal lieber als der Rummel an der
Cote d'Azu, wobei ich ein wunderschönes Plätzchen 500m oberhalb MonteCarlo
kenne, von wo man bei Nacht wunderbar Nizza sehen kann und der Blick auf
MonteCarlo ist sowiso unbeschreiblich aber ich schweife vom Thema ab ;-) ->
Ja Landschaften, dass sind meine Glücklichmacher, bei einer Autotour
sowiso...

Ein umwerfender Blick über Istanbul bei Nacht verleitet mich mehr zum
Wiederkommen als Alles andere...

Danke noch für deine ausfühlichen Infos

Bye Tom
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Clemens Jerg
2005-02-03 23:35:03 UTC
Post by Thomas Wildgruber
www.ukrferry.com aber da habe ich nicht das von dir gesuchte
gefunden.
Danke, trotzdem, hab schon laenger zu Faehrverbindungen gesurft. Die
hatte ich noch nicht entdeckt. Ich hab auch keinen Zielhafen finden
können. Nur die Info ab Odessa Sa 18:00 - an IST Mo 9:00.
Nochmals türkische Seiten abgegrasst, wie gesagt Karaköy (Tophane) und
dann Haydarpasa (Harem) waeren möglich. Im Stadtplaenen könntest du
nachschauen, ersterer waere europaeische Seite, im Haliç (Goldenes
Horn) direkt an der Galata Brücke, das andere auf der Anatolischen
Seite im Bosporus. Es sind u.U. noch weitere Haefen möglich. Da du ja
morgens ankommst, kannst du dir dann das Nachtquartier in Ruhe
raussuchen.
Ich gehe ja von aus, dass du zuerst Istanbul abhaken möchtest und dann
deine angesprochen Tour antreten möchtest.
Und da dein Ziel ja die griechische Grenze ist, waere bei einer Fahrt
ums Marmara-Meer, mit den Dardanellen die Umrundung im Uhrzeigersinn
angesagt.
Der östlichen Zipfel des Marmara Meeres (Izmit) ist u.U. landschaftlich
nicht so reizvoll. Da könntest du nochmals eine Faehrüberfahrt nehmen.
Istanbul-Yalova oder Bandirma (hier gibts sogar ne "Schnellfaehre").
http://wowturkey.com/forum/viewtopic.php?t=6500

Insgesamt findest du über die Faehren um Istanbul alles auf
http://www.ido.com.tr/
etwas in deutsch (allerdings nur "grobe" Info) auf
http://www.sgairport.com/havaalani/de/ulasim/ido.asp

[Bosporus]
Post by Thomas Wildgruber
Post by Clemens Jerg
Übrigens gibts auch noch die Möglichkeit mit einer Autofaehre
überzusetzen. Geht im 1/2 oder Stundentakt.
Fähre wäre auch was, das würde schönere Fotos abgeben.
Im Link mit den "SEHIRHATLARI YAZ TARIFESI"
Post by Thomas Wildgruber
Post by Clemens Jerg
<http://www.ibb.gov.tr/istanbultr/315/31502/2003/index_03.htm>
waeren das die "SIRKECI-HAREM HATTI" oder die "KABATAS-HAREM HATTI" =
(Faehr)Linien.

[Camping Möglichkeiten]
Post by Thomas Wildgruber
Danke, das sind die Tips die brauche.
Falls du weitere Dinge suchen solltest kanns du ruhig mailen. Sofern
ich zeitlich ungebunden bin, kann ich vielleicht noch einiges von mir
geben, was dir oder sonst jemanden nützlich sein könnte.
Post by Thomas Wildgruber
Nein, wenn 10 EUR ein Problem sind, dann sollte ich zu Hause bleiben ;-)
Das trifft ja auch auf die anderen Faehren zu. Irgendwann sagte mir
jemand, dass die Faehrpreise in dieser Region hier gegenüber den z.B.
nordischen Tarifen sehr niedrig waeren.
Post by Thomas Wildgruber
Also die MustHaveSeen's würde ich eher auf Kultur und Landschaft setzen.
Für Istanbul finden sich die "MustHaveSeen's" zuhauf im www und in den
Reiseführern.
Post by Thomas Wildgruber
Ein einfaches kleines Dorf mit freundlichen Leuten ist mir
lieber als ein Einkaufszentrum.
Hier müsstest du mal zu Polonezköy g00glen. Auch am besten mit dem Auto
anzusteuern. Gibt viele türkische Seiten, aber auch einige deutsche.
Post by Thomas Wildgruber
Ein umwerfender Blick über Istanbul bei Nacht verleitet mich mehr zum
Wiederkommen als Alles andere...
Etwas weniger publiziert waere z.B. der Camlica-Hügel/Berg. Ebenfalls
am besten mit dem Auto einplanen. Oben gibts einen beeindruckenden
(Über)Blick über das gesamte Stadtgebiet. Bei klarem Himmel über das
Marmara Meer und bis ins Schwarze Meer. Alternativ waere auch noch der
Alemdag möglich.

Ebenfalls mit dem Auto und meines Wissens nach absolut nicht gross
touristisch vermarktet waere eine Tour an die Einmündung des Bosporus
ins Schwarze Meer (Rumelifeneri-europ. Seite oder Anadolufeneri). Da
das Gelaende dort auch sehr hügelig ist, gibts auch schöne Stellen mit
Panoramablick. Die Touristen siehst du dann unten im Bosporus in den
Schiffen touren.

Weitere Anregungen von vielleicht doch interessanten Dingen könntest du
über
http://www.wowturkey.com/forum/index.php
aufspüren. Das Forum ist zwar in Türkisch, aber es finden sich dort
recht viele privat eingesandte Fotografien.
Ach und falls du doch Berge in der Türkei in Erwaegung ziehen solltest,
schaue dort unter Bursa, zum Uludag gibts auch einige Bilder.

Bei einer Fahrt über Canakkale und Dardanellen waere ein Besuch von
Troja möglich, denn das laege dann geradezu an der Route. Dann mit der
Faehre übergesetzt ist bei Gelibolu einiges zur Geschichte in
Verbindung mit der Gründung der Republik Türkei zu sehen.
Auf der weiteren Strecke bis es Richtung Griechenland geht hast du
immer wieder Blick sowaoh aufs Marmara Meer, als auch aufs Mittelmeer
(Saros Körfezi).
Post by Thomas Wildgruber
Und eine Fahrt durch die SeeAlpen,
wenn dann und wann auch noch das Meer herauslugt, ist mir alle mal
lieber als der Rummel an der Cote d'Azu, wobei ich ein wunderschönes
Plätzchen 500m oberhalb MonteCarlo kenne, von wo man bei Nacht
wunderbar Nizza sehen kann und der Blick auf MonteCarlo ist sowiso
unbeschreiblich aber ich schweife vom Thema ab ;-) -> Ja
Landschaften, dass sind meine Glücklichmacher, bei einer Autotour
sowiso...
Für die Marmaratour, gibts auf der europaeischen Seite eine Strecke
zwische Tekirdag und Sarköy, direkt am Meer. Allerdings ist dies keine
Strasse, sondern streckenweise ein Feldweg. Für die grob 50 km ist
dementsprechend ein halber Tag einzuplanen. Bestimmt kommen dir
auf der gesamten Strecke höchstens 10 Autos entgegen. Die Strecke wird
sicher in einigen Jahren ausgebaut werden, aber bis jetzt wird sie
kaum benutzt, da es etwas landeinwaerts eine bequemere Strassenführung
gibt.

Nun nehme ich ja an, dass du hierzu erstmal Kartenmaterial besorgen
musst (oder eben im www dir Karten betrachten) und da ja deine Tour
noch andere Laender beinhaltet, wirst du sicher noch einiges zu
verdauen haben.
Post by Thomas Wildgruber
Danke noch für deine ausfühlichen Infos
Bitte, und wenns Anregungen gebracht hat ;-)
anstatt zu verwirren, dann frag nochmals nach.
cj
Thomas Wildgruber
2005-02-05 16:40:13 UTC
Post by Clemens Jerg
Nun nehme ich ja an, dass du hierzu erstmal Kartenmaterial besorgen
musst (oder eben im www dir Karten betrachten) und da ja deine Tour
noch andere Laender beinhaltet, wirst du sicher noch einiges zu
verdauen haben.
Post by Thomas Wildgruber
Danke noch für deine ausfühlichen Infos
Bitte, und wenns Anregungen gebracht hat ;-)
anstatt zu verwirren, dann frag nochmals nach.
cj
Danke sehr, dass ist wirklich viel Information. Ja wir werden nächste Woche
erstmal Landkarten der Tour besorgen und dann das gelesene auf die Karten
übertragen um mal eine ungefähre Vorstellung vom Verlauf zu bekommen.

Ich nehme dein Angebot gerne an und kontaktiere dich entweder PM oder du
liest einen neuen Thread hier -> oder beides ;-)

Aber so ganz ohne Kartenmaterial machts auch keinen Spass und die Karten im
Internet finde ich nicht so toll. Zumindest nicht die, die ich gefunden
habe.

Thx&CU Tom
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Clemens Jerg
2005-02-07 14:54:01 UTC
Post by Thomas Wildgruber
Aber so ganz ohne Kartenmaterial machts auch keinen Spass und die
Karten im Internet finde ich nicht so toll. Zumindest nicht die, die
ich gefunden habe.
Stimmt, hier bin ich auch noch nie zufriedenstellend fündig geworden.
Ich kann mich erinnern, dass ich mal vor zig-Jahren vom ADAC einen
ganzen Packen Karten, kostenlos erhielt, nachdem ich meine Reiseroute
angab (Vielleicht als Tip).
Man brauchte nur Mitglied zu sein, bzw. ein Mitglied geht auf eine
Geschaeftsstelle. ;-)
Post by Thomas Wildgruber
Ich nehme dein Angebot gerne an und kontaktiere dich entweder PM
oder du liest einen neuen Thread hier -> oder beides ;-)
Yow, will man hoffen, dass ich den Thread dann nicht übersehe.
Ich hab nochmals was vielleicht interessante. Obs neu oder alt ist, für
mich war die Seite jedenfalls neu.
http://www.azizistanbul.com/
ist zwar alles türkisch, aber eine evt. brauchbare Fotostrecke könnten
die über 40 Satellitenbilder sein. Man erhaelt doch etwas Überblick,
zumal ja meist der Bosporus in der (Bild)Mitte zu erkennen ist.
Du musst uber die Bilder in der Seitenmitte mit der Maus fahren, überm
7 Bild (v.r.) erscheint "Uydudan görültüler"...

Auch sonst sind einige interessante Fotostrecken auf der Seite.
cj
Ulf Kutzner
2005-02-22 15:00:22 UTC
Post by Clemens Jerg
Post by Thomas Wildgruber
www.ukrferry.com aber da habe ich nicht das von dir gesuchte
gefunden.
Danke, trotzdem, hab schon laenger zu Faehrverbindungen gesurft. Die
hatte ich noch nicht entdeckt. Ich hab auch keinen Zielhafen finden
können. Nur die Info ab Odessa Sa 18:00 - an IST Mo 9:00.
Nochmals türkische Seiten abgegrasst, wie gesagt Karaköy (Tophane) und
dann Haydarpasa (Harem) waeren möglich. Im Stadtplaenen könntest du
nachschauen, ersterer waere europaeische Seite, im Haliç (Goldenes
Horn) direkt an der Galata Brücke, das andere auf der Anatolischen
Seite im Bosporus. Es sind u.U. noch weitere Haefen möglich.
Dem Vernehmen nach gibt es eine Fähre Iljitschowsk - Derince.

Gruß, ULF
Clemens Jerg
2005-02-23 01:04:38 UTC
Post by Ulf Kutzner
Post by Clemens Jerg
Post by Thomas Wildgruber
www.ukrferry.com aber da habe ich nicht das von dir gesuchte
gefunden.
Danke, trotzdem, hab schon laenger zu Faehrverbindungen gesurft. Die
hatte ich noch nicht entdeckt. Ich hab auch keinen Zielhafen finden
können. Nur die Info ab Odessa Sa 18:00 - an IST Mo 9:00.
Nochmals türkische Seiten abgegrasst, wie gesagt Karaköy (Tophane)
und dann Haydarpasa (Harem) waeren möglich. Im Stadtplaenen
könntest du nachschauen, ersterer waere europaeische Seite, im
Haliç (Goldenes Horn) direkt an der Galata Brücke, das andere auf
der Anatolischen Seite im Bosporus. Es sind u.U. noch weitere
Haefen möglich.
Dem Vernehmen nach gibt es eine Fähre Iljitschowsk - Derince.
Gruß, ULF
Danke, und damit kaeme der OP nicht in Istanbul an, sondern in/bei
Izmit. ca. 100km weiter östlich, dürfte ca. 1-2 Std Autofahrt werden.

Im anderen Posting <news:<j63un1tii337$***@pronto.org> stelle ich ja
fest, dass diese Faehrverbindung bis jetzt noch sehr vage ist. An der
Stelle vielleicht die Frage, weshalb unbedingt diese Faehrverbindung,
die Küste entlang, runter durch Bulgarien (ich kenne zwar nicht die
Strassenverhaeltnisse) waere doch auch eine Alternative und so manche
schildern auch reizvoll.

cj
Thomas Wildgruber
2005-02-23 19:21:22 UTC
Post by Clemens Jerg
fest, dass diese Faehrverbindung bis jetzt noch sehr vage ist. An der
Stelle vielleicht die Frage, weshalb unbedingt diese Faehrverbindung,
die Küste entlang, runter durch Bulgarien (ich kenne zwar nicht die
Strassenverhaeltnisse) waere doch auch eine Alternative und so manche
schildern auch reizvoll.
NaJa, ich wollte unbedingt eine Schiffsreise includiert haben, ist doch
auch was reizvolles ;-) Aber ich dachte bislang auch, dass die
Schwarzmeerfähren im Vergleich zu den Adriafähren eigentlich recht günstig
sind, was aber gar nicht stimmt. Ein Freund von mir hat jetzt 600.- EUR für
einen Multivan incl. zwei Personen und ein Kind für die Fähre von Vendedig
(!) nach Grichenland bezahlt. Im Vergleich für die UkrFerry fast schon ein
Schnäppchen. Hier scheint die Konkurrenz wohl grösser zu sein.

Was natürlich auch Bulgarien und das Donaudelta (also die Küstenstrasse)
ins Spiel bringt, die Schiffsreise könnte man dann ja auch auf der Adria
haben. Wobei ich jetzt erst recherchieren muss, bis welche Höhe die
Auotdecks auf den grossen Adriafähren gehen. Ich habe einen LandRover mit
Dachzelt und komme bestimmt auf 2,30/40m. Ich habe in Genua nämlich schon
Leute ihre Dachgepäckträger abbauen sehen, weil sie nicht aufs PKW Deck
durften und das LKW-Deck wird ungleich teurer sein. Die Fähre von Odessa
nach Istanbul hätte nur ein Deck, da spielt die Höhe keine Rolle, die gehen
da nach der Länge.

Aber es muss auch nicht wirklich sein, dass man auch noch mit dem Schiff
unterwegs ist, da ich aber die Türkei an der ganzen Reise am reizvollsten
finde, lag es auch auf der Hand hier ein wenig /abzukürzen/ und dann die
gesparte Zeit in der Türkei zu verbringen.

Bye Tom
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Martin Theodor Ludwig
2005-02-02 20:39:04 UTC
On Wed, 2 Feb 2005 14:23:44 +0100, Thomas Wildgruber
Post by Thomas Wildgruber
Ja, gegen Mitte Juli gehts dann wieder Richtung Heimat. Eine Fähre von
Grichenland nach Italien ist nicht vorgesehen, die kostet wegen meiner Höhe
ein Vermögen, so dass wir über Ex-Jugoslavien nach Hause fahren. Einen
Kumpel von mir, auch mit einem LR, haben sie in Genua den ganzen
Dachgepäckträger abbauen lassen. Das Risiko kann ich mit einem Dachzelt
nicht eingehen, das bring ich nirgens im Auto unter.
Dann sei hier noch darauf hingewiesen, daß von Edirne nach Villach auch
Autoreisezüge fahren (maximale Fahrzeughöhe IIRC 196 cm).

Bis dann, Martin
--
Autoreisezüge in Europa: http://www.autoreisezuege.org
Thomas Wildgruber
2005-02-02 20:54:36 UTC
Post by Martin Theodor Ludwig
Post by Thomas Wildgruber
Ja, gegen Mitte Juli gehts dann wieder Richtung Heimat. Eine Fähre von
Grichenland nach Italien ist nicht vorgesehen, die kostet wegen meiner Höhe
ein Vermögen, so dass wir über Ex-Jugoslavien nach Hause fahren. Einen
Kumpel von mir, auch mit einem LR, haben sie in Genua den ganzen
Dachgepäckträger abbauen lassen. Das Risiko kann ich mit einem Dachzelt
nicht eingehen, das bring ich nirgens im Auto unter.
Dann sei hier noch darauf hingewiesen, daß von Edirne nach Villach auch
Autoreisezüge fahren (maximale Fahrzeughöhe IIRC 196 cm).
Da fehlt ein halber Meter und freu mich eigentlich auf die Fahrerei. Nur so
ein paar Eckpunkte (Odessa - Istanbul) müssen eingehalten werden, wegen der
Fähre.

Der Weg ist das Ziel ;-)

Bye Tom
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Frank Hucklenbroich
2005-02-02 08:54:49 UTC
Post by Thomas Wildgruber
Haben sich die Türken und die Grichen nicht ständig in der Wolle wegen
Zypern (oder so).
Naja, nicht mehr so stark, man kann mittlerweile sogar von Südzypern aus
Tageweise in den griechischen Norden. Visum braucht man dann nur für
Südzypern, das ist aber völlig problemlos und kostenlos vor Ort möglich
(dauert keine 5 Minuten). Aber zwischen Griechenland und Türkei kann man
selbstverständlich Visumfrei reisen.

Grüße,

Frank
Leopold Grafenauer
2005-02-02 11:01:10 UTC
Post by Thomas Wildgruber
Post by Helmut Uttenthaler
Post by Thomas Wildgruber
Welche Länder brauchen ein Visa (dt.
Staatsangehörigkeit)?
AFAIK ist nur für die Ukraine ein Visum nötig.
So dachte ich mir das auch.
Vorsicht. Wenn die Usancen in DE dieselben sind wie in AUT, dann solltest du
schon monatelang vor der Reise anfangen, ein Visum zu besorgen. Mir ist es
trotz mehrmaligem Anstellen bei der Botschaft nicht gelungen, in die
Botschaft vorzudringen, trotz wartender Menschenmengen wird bei
Dienstschluss einfach zugesperrt. Das sind angeblich vorsätzliche
Retour-Massnahmen, weil die Visa-Erteilung der EU-Länder in Kiev ebenso
restriktiv gehandhabt wird.

Außerdem brauchst du fürs Visum einen gültigen Hotel-Voucher und zusätzlich
noch ein Bestätigungs-Fax des gebuchten Hotels. Im meinem Fall war das
gebuchte Hotel 2 Wochen lang nicht in der Lage, das Fax zu schicken - Visum
fiel ins Wasser.

Leo
Thomas Wildgruber
2005-02-02 11:29:55 UTC
Post by Leopold Grafenauer
Post by Thomas Wildgruber
Post by Helmut Uttenthaler
AFAIK ist nur für die Ukraine ein Visum nötig.
So dachte ich mir das auch.
Vorsicht. Wenn die Usancen in DE dieselben sind wie in AUT, dann solltest du
schon monatelang vor der Reise anfangen, ein Visum zu besorgen. Mir ist es
trotz mehrmaligem Anstellen bei der Botschaft nicht gelungen, in die
Botschaft vorzudringen, trotz wartender Menschenmengen wird bei
Dienstschluss einfach zugesperrt.
Das sind angeblich vorsätzliche
Retour-Massnahmen, weil die Visa-Erteilung der EU-Länder in Kiev ebenso
restriktiv gehandhabt wird.
Wie du mir so ich dir! Wie lange ist das jetzt schon her? Ich hoff(t)e,
dass die letzte Wahl in der Ukraine für Entspannung gesorgt hat
Post by Leopold Grafenauer
Außerdem brauchst du fürs Visum einen gültigen Hotel-Voucher und zusätzlich
noch ein Bestätigungs-Fax des gebuchten Hotels. Im meinem Fall war das
gebuchte Hotel 2 Wochen lang nicht in der Lage, das Fax zu schicken - Visum
fiel ins Wasser.
Das allerdings ist in der Tat ein Problem, da ich keine Hotelbestätigung
haben werde. Wir sind mit einem WoMo unterwegs. Okay, man könnte sich in
Odessa evtl. eine Nacht in ein Hotel einmieten um auf die Fähre zu warten.
U.U. würde auch der Buchungsbeleg für die Fähre reichen aber eine Fähre
buchen *ohne* gültiges Visa, kann teuer werden, wenn man schon bezahlt hat
und am Ende kein Visa bekommt.

Aber gut, dass wir das angesprochen haben. Die Einreisebestimmungen gehen
sogar so grosszügig um, dass sie auch einen Antrag eines (Kurz)Visas vor
Ort (An der Grenze) zulassen. Das wäre mir dann aber doch zu riskant.

Bye Tom
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Ulf Kutzner
2005-02-02 18:32:12 UTC
Post by Thomas Wildgruber
Das allerdings ist in der Tat ein Problem, da ich keine Hotelbestätigung
haben werde. Wir sind mit einem WoMo unterwegs. Okay, man könnte sich in
Odessa evtl. eine Nacht in ein Hotel einmieten um auf die Fähre zu warten.
U.U. würde auch der Buchungsbeleg für die Fähre reichen aber eine Fähre
buchen *ohne* gültiges Visa, kann teuer werden, wenn man schon bezahlt hat
und am Ende kein Visa bekommt.
Aber gut, dass wir das angesprochen haben. Die Einreisebestimmungen gehen
sogar so grosszügig um, dass sie auch einen Antrag eines (Kurz)Visas vor
Ort (An der Grenze) zulassen. Das wäre mir dann aber doch zu riskant.
Geht m.W. nur an bestimmten Grenzpunkten (Odessa könnte mit dabei sein)
und mit Hotelvoucher, den man angeblich auch am Grenzpunkt erwerben
können soll, für welches Hotel und um welchen Preis auch immer.

Hilft aber wenig, wenn über Odessa aus- statt eingereist werden soll.

Gruß, ULF
Thomas Wildgruber
2005-02-02 19:52:23 UTC
Post by Ulf Kutzner
Post by Thomas Wildgruber
Aber gut, dass wir das angesprochen haben. Die Einreisebestimmungen gehen
sogar so grosszügig um, dass sie auch einen Antrag eines (Kurz)Visas vor
Ort (An der Grenze) zulassen. Das wäre mir dann aber doch zu riskant.
Geht m.W. nur an bestimmten Grenzpunkten (Odessa könnte mit dabei sein)
[...]
ACK, das gilt nur für Flug- und Seehäfen habe ich mittlerweile
recherchiert.

Bye Tom
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Ulf Kutzner
2005-02-22 15:01:56 UTC
Post by Thomas Wildgruber
Post by Ulf Kutzner
Post by Thomas Wildgruber
Aber gut, dass wir das angesprochen haben. Die Einreisebestimmungen gehen
sogar so grosszügig um, dass sie auch einen Antrag eines (Kurz)Visas vor
Ort (An der Grenze) zulassen. Das wäre mir dann aber doch zu riskant.
Geht m.W. nur an bestimmten Grenzpunkten (Odessa könnte mit dabei sein)
[...]
ACK, das gilt nur für Flug- und Seehäfen habe ich mittlerweile
recherchiert.
Bis Mai ist ernstlich mit der Aufhebung der ukrainischen Visapflicht für
unsereins zu rechnen.

Gruß, ULF
Thomas Wildgruber
2005-02-22 15:28:06 UTC
Post by Ulf Kutzner
Post by Thomas Wildgruber
Post by Ulf Kutzner
Post by Thomas Wildgruber
Aber gut, dass wir das angesprochen haben. Die Einreisebestimmungen gehen
sogar so grosszügig um, dass sie auch einen Antrag eines (Kurz)Visas vor
Ort (An der Grenze) zulassen. Das wäre mir dann aber doch zu riskant.
Geht m.W. nur an bestimmten Grenzpunkten (Odessa könnte mit dabei sein)
[...]
ACK, das gilt nur für Flug- und Seehäfen habe ich mittlerweile
recherchiert.
Bis Mai ist ernstlich mit der Aufhebung der ukrainischen Visapflicht für
unsereins zu rechnen.
Mit Joschka geht die Visapflicht ;-)

Sollte man das im Auge behalten denkst du, bevor wir jetzt die Welle
Wahnsinn lostreten um an ein Visa zu kommen? Noch glaube ich auch sind wir
im grünen Bereich, die Tante vom Konsulat erzählte uns, dass man auch dort
direkt ein Visa beantragen kann, welches noch am selben Tag ausgestellt
wird -> Kostet zwar das doppelte als das postalisch beantragte aber als
Notnagel könnte es ja gut sein.

Mehr Sorge bereitet mir allerdings die Fähre. Ich habe jetzt schon zweimal
die Reederei angemailt mit der Bitte um die Zusendung der
Zahlungsbedingungen, aber die melden sich nicht (Vielleicht weil der Dollar
so schlecht steht)... Und mit dobri dan und ferge (FRG -> GER) ist mein
Russisch auch schon am Ende ;-)...

Dobri dan,

please can you tell me.. i'm ferge

...nepanimaisch ;-)

Bye Tom & THX noch für die späte Info
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Ulf Kutzner
2005-02-22 17:17:23 UTC
Post by Thomas Wildgruber
Mehr Sorge bereitet mir allerdings die Fähre. Ich habe jetzt schon zweimal
die Reederei angemailt mit der Bitte um die Zusendung der
Zahlungsbedingungen, aber die melden sich nicht (Vielleicht weil der Dollar
so schlecht steht)... Und mit dobri dan und ferge (FRG -> GER) ist mein
Russisch auch schon am Ende ;-)...
Dobri dan,
please can you tell me.. i'm ferge
...nepanimaisch ;-)
Dann schon lieber englisch.

Hier die Alternativfähre (von derselben Reederei):

http://www.ukrferry.com/eng/tariffs/derince1.asp

Vielleicht ist http://tour.ukrferry.com/index_eng.asp ja hilfreicher bei
Anfragen.

Gruß, ULF
Helmut Uttenthaler
2005-02-02 17:38:59 UTC
Post by Leopold Grafenauer
Post by Thomas Wildgruber
Post by Helmut Uttenthaler
Post by Thomas Wildgruber
Welche Länder brauchen ein Visa (dt.
Staatsangehörigkeit)?
AFAIK ist nur für die Ukraine ein Visum nötig.
So dachte ich mir das auch.
Vorsicht. Wenn die Usancen in DE dieselben sind wie in
AUT, dann solltest du schon monatelang vor der Reise
anfangen, ein Visum zu besorgen. Mir ist es trotz
mehrmaligem Anstellen bei der Botschaft nicht gelungen,
in die Botschaft vorzudringen,
Tja, besser ist es, das Visum per Post beantragen. Habe ich im
Sommer gemacht. Einschreiben mit Visantrag + Pass +
Einzahlungsbestätigung f. Visagebühr + frankiertem Rücksendekuvert
an die Botschaft in Wien geschickt, 9 Tage später kam der Pass mit
dem eingeklebtem Visum zurück. Überhaupt kein Problem.
Und zumindest, wenn man so wie ich eh nicht in Wien wohnt, ist das
auch die billigste Variante.
Post by Leopold Grafenauer
Menschenmengen wird bei Dienstschluss einfach zugesperrt.
Das sind angeblich vorsätzliche Retour-Massnahmen, weil
die Visa-Erteilung der EU-Länder in Kiev ebenso
restriktiv gehandhabt wird.
Außerdem brauchst du fürs Visum einen gültigen
Hotel-Voucher und zusätzlich noch ein Bestätigungs-Fax
des gebuchten Hotels.
Nicht unbedingt.

Wenn du jemanden kennst, der jemanden in der Ukraine kennt, den du
als einladende Person auf den Visaantrag schreiben kannst, kannst
du ein Privatvisum benatragen. Kostet mit 45 Euro zwar etwas mehr
als ein Touristenvisum, man bekommt es aber ohne irgendeinen
Voucher- oder Einladungsscheiss. Man muss nur einen Namen und eine
Adresse einer einladenden Person in der Ukraine im Visaantrag
angeben. Bei mir waren das die Eltern eines Freundes eines der
Mitreisenden.
Ob man die einladende Person kennt oder gar trifft ist sekundär,
ich weiss gar nicht, ob überprüft wurde, ob es die auch
tatsächlich gibt (würde es aber nicht drauf ankommen lassen).


Wenn diese Möglichkeit ausscheidet, weil man keine geeignete
Person kennt, kann man sich zB über www.visatorussia.com auch eine
Einladung für ein Touristenvisum faxen lassen. Kostet halt ein
bisschen was.
--
Helmut Uttenthaler,
Graz
Thomas Wildgruber
2005-02-02 19:59:14 UTC
Post by Helmut Uttenthaler
Post by Leopold Grafenauer
Vorsicht. Wenn die Usancen in DE dieselben sind wie in
AUT, dann solltest du schon monatelang vor der Reise
anfangen, ein Visum zu besorgen. Mir ist es trotz
mehrmaligem Anstellen bei der Botschaft nicht gelungen,
in die Botschaft vorzudringen,
Tja, besser ist es, das Visum per Post beantragen. Habe ich im
Sommer gemacht. Einschreiben mit Visantrag + Pass +
Einzahlungsbestätigung f. Visagebühr + frankiertem Rücksendekuvert
an die Botschaft in Wien geschickt, 9 Tage später kam der Pass mit
dem eingeklebtem Visum zurück. Überhaupt kein Problem.
Und zumindest, wenn man so wie ich eh nicht in Wien wohnt, ist das
auch die billigste Variante.
Ich hab mir heute einen Visaantrag heruntergeladen, was ich noch nicht
weis, wie und wann ich die Visagebühren bezahlen kann um die erforderliche
Einzahlungbestätigungn zu erhalten. Desweiteren war ich schon ca. 1990/91
3x in der Ukraine (2x Kiev, 1x Transit) weis aber nicht mehr genau wann.

Ich rufe morgen mal das Generalkonsulat in Müchen an und frage nach den
Details. Irgendwie scheint das Visa und das Buchen der Fähre die grösste
Problematik an der ganzen Logistik zu sein.
Post by Helmut Uttenthaler
Wenn du jemanden kennst, der jemanden in der Ukraine kennt, den du
als einladende Person auf den Visaantrag schreiben kannst, kannst
du ein Privatvisum benatragen. Kostet mit 45 Euro zwar etwas mehr
als ein Touristenvisum, man bekommt es aber ohne irgendeinen
Voucher- oder Einladungsscheiss. Man muss nur einen Namen und eine
Adresse einer einladenden Person in der Ukraine im Visaantrag
angeben. Bei mir waren das die Eltern eines Freundes eines der
Mitreisenden.[...]
Das wäre eine Überlegung wert, aber ich zweifle jetzt eigentlich nicht,
dass die noch verbeibenden vier Monate nicht ausrreichen werden zu dem Visa
zu kommen ;-)

Bye Tom
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Helmut Uttenthaler
2005-02-02 20:21:58 UTC
Post by Thomas Wildgruber
Post by Helmut Uttenthaler
Tja, besser ist es, das Visum per Post beantragen. Habe
ich im Sommer gemacht. Einschreiben mit Visantrag + Pass
+ Einzahlungsbestätigung f. Visagebühr + frankiertem
Rücksendekuvert an die Botschaft in Wien geschickt, 9
Tage später kam der Pass mit dem eingeklebtem Visum
zurück. Überhaupt kein Problem.
Und zumindest, wenn man so wie ich eh nicht in Wien
wohnt, ist das auch die billigste Variante.
Ich hab mir heute einen Visaantrag heruntergeladen, was
ich noch nicht weis, wie und wann ich die Visagebühren
bezahlen kann um die erforderliche Einzahlungbestätigungn
zu erhalten.
Ich habe das Geld einfach per Zahlschein überwiesen. Den blauen
Bestätigungsabschnitt des Zahlscheines habe ich dann dem Schreiben
beigelegt.


Überweisung per Onlinebanking geht halt nicht, da man für keine
Bestätigung bekommt, die von der Botschaft akzeptiert wird. Wobei
sicher überprüft wird, ob das Geld tatsächlich auf das
Botschaftskonto überwiesen wurde - Bestätigungsabschnitt
abstempeln kann ja jeder selbst auf der Bank machen, ohne den
eigentlichen Zahlschein abzugeben...
--
Helmut Uttenthaler,
Graz
mueding
2005-02-01 21:06:34 UTC
Moins,
schau doch einfach hier nach:

Ungarn
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=181
Rumänien
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=139
Ukraine
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=180
Türkei
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=176
Griechenland
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=52
Serbien/Montenegro/Kosovo
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=72
Kroatien
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=88
Slowenien
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=88
Schönen Tag noch
Mueding
--
***@web.de
-------
Im Leben geht es nicht nur darum gute Karten zu haben, sondern auch darum
mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Robert Louis Stevenson (1850-1894)
Post by Helmut Uttenthaler
Post by Thomas Wildgruber
Hi Group,
Österreich - Ungarn - Rumänien - Ukraine - Türkei -
Grichenland - Ex Jugoslavische Replubiken.
Welche Länder brauchen ein Visa (dt.
Staatsangehörigkeit)?
AFAIK ist nur für die Ukraine ein Visum nötig.
Post by Thomas Wildgruber
Ist die Grenze Grichenland - Türkei
problemlos?
Bulgarien - Türkei war im April jedenfalls problemlos. Wüsste
keinen Grund, warum das bei Griechenland - Türkei anders sein
sollte.
--
LG
Helmut
Thomas Wildgruber
2005-02-01 21:29:03 UTC
Post by mueding
Moins,
Ungarn
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=181
Rumänien
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=139
Ukraine
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=180
Türkei
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=176
Griechenland
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=52
Serbien/Montenegro/Kosovo
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=72
Kroatien
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=88
Slowenien
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?type_id=5&land_id=88
Schönen Tag noch
Mueding
Yep, Infos satt und alles kein Problem, nur die 100 EUR vorzuweisender
Tagessatz in Kroatien und Slowenien könnte auf dem nach Hauseweg
problematisch werden, wenn die uns nicht abkaufen, dass wir nur Transit
Reisende sind ;-)

Bye Tom
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Rocco Dotschkal
2005-02-01 21:39:00 UTC
Post by Thomas Wildgruber
Yep, Infos satt und alles kein Problem, nur die 100 EUR vorzuweisender
Tagessatz in Kroatien und Slowenien könnte auf dem nach Hauseweg
problematisch werden, wenn die uns nicht abkaufen, dass wir nur Transit
Reisende sind ;-)
Da wüsste ich gern mal, woher das kommt. Ansonsten wirst du doch eine
EC-Karte zeigen können, oder wie versorgst du dich unterwegs mit
Bargeld?

Rocco
--
__ __ ____ ___ >>> http://www.faq-usa.de <<<
/ / / // __// _ |
/ /_/ /_\ \ / __ |
\____//___//_/ |_| Bilder: Hawaii, Westen
Thomas Wildgruber
2005-02-01 21:48:06 UTC
Post by Rocco Dotschkal
Post by Thomas Wildgruber
Yep, Infos satt und alles kein Problem, nur die 100 EUR vorzuweisender
Tagessatz in Kroatien und Slowenien könnte auf dem nach Hauseweg
problematisch werden, wenn die uns nicht abkaufen, dass wir nur Transit
Reisende sind ;-)
Da wüsste ich gern mal, woher das kommt. Ansonsten wirst du doch eine
EC-Karte zeigen können, oder wie versorgst du dich unterwegs mit
Bargeld?
Ich gehöre noch zu den Leuten, die Bares bevorzugen, dachte aber schon laut
darüber nach mir für diesen Zweck doch eine Karte zuzulegen. Mit so viel
Geld unterwegs zu sein ist mir auch nicht geheuer.

Gibts eigentlich noch sowas wie Reiseschecks?

Bye Tom
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Heinz Meier
2005-02-02 07:18:58 UTC
Post by Thomas Wildgruber
Ich gehöre noch zu den Leuten, die Bares bevorzugen, dachte aber schon laut
darüber nach mir für diesen Zweck doch eine Karte zuzulegen. Mit so viel
Geld unterwegs zu sein ist mir auch nicht geheuer.
Du willst also sagen, dass Du bisher KEIN Girokonto hast oder wie meinst Du
das mit "Karte zulegen"?

Gruß
H.
Thomas Wildgruber
2005-02-02 07:43:20 UTC
Post by Heinz Meier
Post by Thomas Wildgruber
Ich gehöre noch zu den Leuten, die Bares bevorzugen, dachte aber schon laut
darüber nach mir für diesen Zweck doch eine Karte zuzulegen. Mit so viel
Geld unterwegs zu sein ist mir auch nicht geheuer.
Du willst also sagen, dass Du bisher KEIN Girokonto hast oder wie meinst Du
das mit "Karte zulegen"?
Natürlich habe ich ein Girokonto aber ich habe keine Kreditkarte. Auf dem
Land kommt man damit sowiso nicht weit -> Das meinte ich mit "Karte
zulegen"

Bye Tom
--
"I'm honored to shake the hand of a brave Iraqi citizen who had his hand
cut off by Saddam Hussein." George W. Bush - Washington, D.C., May 25, 2004
Source: http://slate.msn.com/id/76886/
Frank Hucklenbroich
2005-02-02 08:56:50 UTC
Post by Thomas Wildgruber
Post by Heinz Meier
Post by Thomas Wildgruber
Ich gehöre noch zu den Leuten, die Bares bevorzugen, dachte aber schon laut
darüber nach mir für diesen Zweck doch eine Karte zuzulegen. Mit so viel
Geld unterwegs zu sein ist mir auch nicht geheuer.
Du willst also sagen, dass Du bisher KEIN Girokonto hast oder wie meinst Du
das mit "Karte zulegen"?
Natürlich habe ich ein Girokonto aber ich habe keine Kreditkarte. Auf dem
Land kommt man damit sowiso nicht weit -> Das meinte ich mit "Karte
zulegen"
Es war ja auch nicht von einer Kreditkarte die Rede sondern von einer
normalen EC-Karte, die Du eigentlich beim Girokonto bekommst. Und damit
kannst Du europaweit (eigentlich fast weltweit) an Automaten Geld in
Landeswährung ziehen.

Grüße,

Frank
Lutz Bojasch
2005-02-02 07:56:24 UTC
Post by Heinz Meier
Post by Thomas Wildgruber
Ich gehöre noch zu den Leuten, die Bares bevorzugen, dachte aber schon laut
darüber nach mir für diesen Zweck doch eine Karte zuzulegen. Mit so viel
Geld unterwegs zu sein ist mir auch nicht geheuer.
Du willst also sagen, dass Du bisher KEIN Girokonto hast oder wie meinst Du
das mit "Karte zulegen"?
Hallo
Vielleicht hat er tatsächlich kein Girokonto, das ist doch keine
Pflicht. Ich denke aber, er meint eine Kreditkarte, sone staubige
EC-Karte interssiert im Ausland nicht unbedingt
Gruß Lutz
--
Post by Heinz Meier
Post by Thomas Wildgruber
http://www.cyborgs.de <<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Synthesizer-Special, kostenloser Synthykurs, Testberichte und mehr..
USA-Reisetagebücher, Naturheilkunde, Heilkräuter, Pflanzenschutz ..
Zappa-Konzertfotos,Aufsätze zu Heilverfahren,Heilpraktikerausbildung
Heinz Meier
2005-02-02 08:06:12 UTC
Hallo
Vielleicht hat er tatsächlich kein Girokonto, das ist doch keine Pflicht.
Ich denke aber, er meint eine Kreditkarte, sone staubige EC-Karte
interssiert im Ausland nicht unbedingt
Also mir ist noch kein Automat im Ausland untergekommen der die EC-Karte
nicht geschluckt hat, eine Kreditkarte aber schon. Wenn der Automat schon an
einem internationalen System hängt dann akzeptiert er in der Regel sowohl
EC-Karten (= Maestro, die Abwicklung läuft ja über das MasterCard-Netz) als
auch Kreditkarten.
Frank Hucklenbroich
2005-02-02 08:59:44 UTC
Post by Lutz Bojasch
Vielleicht hat er tatsächlich kein Girokonto, das ist doch keine
Pflicht. Ich denke aber, er meint eine Kreditkarte, sone staubige
EC-Karte interssiert im Ausland nicht unbedingt
Mittlerweile gibt es kaum noch Länder, in denen die EC-Karte (mit Cirrus
oder Maestro-Symbol) nicht funktioniert:
http://www.mastercard.com/atmlocator/index.jsp
(nicht davon irritieren lassen daß da was von Mastercard steht, die
funktionieren auch mit EC-Karten mit dem Maestro/Cirrus-Logo)

Also so lange man nicht nach Nordkorea fliegt... ;-)

Grüße,

Frank
Mike Horn
2005-02-02 19:21:02 UTC
Post by Lutz Bojasch
Vielleicht hat er tatsächlich kein Girokonto, das ist doch keine
Pflicht. Ich denke aber, er meint eine Kreditkarte, sone staubige
EC-Karte interssiert im Ausland nicht unbedingt
Maestro .... Maestro, Meister. Wieder nicht aufgepaßt?
--
M.
Jürgen Schmadlak
2005-02-01 22:05:05 UTC
Post by Rocco Dotschkal
Post by Thomas Wildgruber
Yep, Infos satt und alles kein Problem, nur die 100 EUR vorzuweisender
Tagessatz in Kroatien und Slowenien könnte auf dem nach Hauseweg
problematisch werden, wenn die uns nicht abkaufen, dass wir nur Transit
Reisende sind ;-)
Da wüsste ich gern mal, woher das kommt. Ansonsten wirst du doch eine
EC-Karte zeigen können, oder wie versorgst du dich unterwegs mit
Bargeld?
Warum es diese Vorschrift gibt? Um den Grenzern den nötigen
Handlungsspielraum zu geben.

Wenn der Grenzer *vermutet* dass du eine Hippiekommune am Strand
gründen willst, dann *kann* er dir die Einreise verwehren.

In der Realität wird ein "normaler" Tourist wohl nicht seine
Brieftasche vorzeigen müssen.
--
ich würde Dir auch gerne mit konkreten Tips helfen, habe aber keine
Ahnung. (Lutz Bojasch in <***@cyborgs.de>)
NP: Nix
Martin Theodor Ludwig
2005-02-02 20:39:03 UTC
On Tue, 1 Feb 2005 20:03:46 +0100, "Helmut Uttenthaler"
Post by Helmut Uttenthaler
Post by Thomas Wildgruber
Österreich - Ungarn - Rumänien - Ukraine - Türkei -
Grichenland - Ex Jugoslavische Replubiken.
Welche Länder brauchen ein Visa
(dt. Staatsangehörigkeit)?
AFAIK ist nur für die Ukraine ein Visum nötig.
Hat sich da in jüngerer Zeit (also seit 1998) etwas geändert? Damals
mußte ich von Thessaloniki in Richtung Wien drei (verschiedene ;-)
ehemals-jugoslawische Grenzen überschreiten und mindestens(!) einmal
Visumgebühr zahlen. Das ging aber ohne große Vorausbeantragung (für
andere Staatsangehörigkeiten hätte das u.U. anders ausgesehen) und
ohne erkennbare Wartezeit an der jeweiligen Grenze.

Bis dann, Martin
--
Autoreisezüge in Europa: http://www.autoreisezuege.org
volki
2005-02-02 14:47:54 UTC
zu - Türkei - Griechenland - Ex-Jugoslavien

Da das vielleicht auch andere interessieren kann, den Voll-Text aus

www.in-greece.de

http://www.in-greece.de/forum/zeigebeitrag.php4?fid=1&id=57055&thread=57055&start=


----------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------
Autor: petraki
Datum: 04.12.2003 20:48:42

Hallo,

wie versprochen mein Bericht über die Fahrt mit dem Auto durch das ehemalige
Jugoslawien.

Das Auto war ein Suzuki Vitara (80 PS).
Ort und Zeitpunkt der Abfahrt sind durch den griechischen Fähren-Fahrplan
bestimmt.
Erster Reisetag war ein Mittwoch.

Es ging um 15.14 Uhr in Piräus los. Die Fahrt durch Piräus und Athen dauerte
wegen der vielen Baustellen recht lang (eine Stunde). Das Problem dürfte
sich nach den Olympischen Spielen erledigt haben. Der starke Verkehr in
Athen sollte bei den Planungen allerdings immer berücksichtigt werden. (Aber
wem sage ich das?)

Von Athen bis kurz vor Lamia ist die Autobahn fertig, anfangs 3spurig. Um
die Bucht bei Lamia herum keine Autobahn, aber gut und zügig zu fahren.
Danach wieder Autobahn bis zur Abzweigung nach Norden vor Thessaloniki, nur
unterbrochen durch die Strecke durch die Tembi-Schlucht und ein letztes
Stück Baustelle (Dürfte sich im Laufe des nächsten Jahres erledigt haben.)

Da es sehr früh dunkel wurde, Übernachtung in Katerini. Ankunft 20.43 Uhr.

Bis zur Grenze nach Mazedonien 5,60 Euro (4mal 1,40) Autobahngebühr bezahlt.
Autobahn Lamia-Larissa recht neu, teilweise noch im Bau. Tankstellen sind
recht spärlich!!!

Mit der Absicht, keine Übernachtung im ehemaligen Jugoslawien zu haben,
Abfahrt am frühen Morgen (5.48 Uhr MEZ) des zweiten Tages. Grenze nach
Mazedonien um 6.50 MEZ Uhr erreicht. Kein Verkehr, keine Wartezeit.
Mazedonien stempelt Visum in dem Paß(!!!). Keine Kosten. Grüne
Versicherungskarte wird kontrolliert. Sonst keine weitere Kontrolle.

Fahrt durch die Vardar-Schlucht problemlos. Zustand der Straße akzeptabel.
Vor Skopje beginnt die Autobahn und reicht bis zur serbischen Grenze.
Autobahngebühr: 5,50 Euro. Euro wurde an den drei Mautstellen, wie auch an
allen anderen bis Österreich ohne Probleme akzeptiert. (Ob Geld gespart
werden kann, wenn vorher Euro in die jeweiligen Landeswährungen getauscht
wird, habe ich nicht geprüft.) Keine Probleme beim Tanken mit Euro.

Ausreise Mazedonien 8.57 Uhr problemlos.
Einreise Serbien problemlos. Visum in Paß gestempelt. Grüne
Versicherungskarte. Keine Kosten. Keine Wartezeiten.

Straße im Süden Serbiens über längere Teilstücke schlecht bis sehr schlecht.
Im Suzuki nur Tempo 80 möglich. Mit normaler Limousine sicher besser zu
ertragen und schneller zu fahren. Südlich von Nis beginnt Autobahn und
reicht bis zur kroatischen Grenze. Tanken mit Euro wie selbstverständlich.
(Besonders freundliche Bedienung! Eine Dose Original Bitburger Pilsener an
der Tankstelle gekauft für 50 Cent!!!) Autobahnfahrt durch Serbien wie in
Deutschland, nur ohne Verkehr). Drei Mautstellen und insgesamt 27 Euro Maut.

Ausreise Serbien 14.00 Uhr ohne Probleme.
Einreise Kroatien ohne Probleme. Kein Visum.

Knapp 20 Kilometer alter Autoput. Danach bis zur slowenischen Grenze
Autobahn. (Tiefe Spurrillen auf dem rechten Fahrstreifen wurden eifrig
ausgebessert.) An zwei Mautstellen zusammen 11 Euro Autobahngebühr.

Ausreise Kroatien 17.05 Uhr problemlos.
Einreise Slowenien problemlos. Kein Visum.
Riesengrenzübergang im Bau. Erstmals etwas Verkehr. Schlange von fünf Autos.
Insgesamt zehn Minuten Abfertigungszeit für Aus- und Einreise.

Nach der Grenze viele Kilometer Autobahn im Bau (Baustelle). Vor Ljubljana
beginnt Autobahn. In Ljubljana kein direkter Anschluß (wie seit 15 Jahren)
an Autobahn Richtung Karawanken/Villach. Auf der Fahrt zum Karawankentunnel
noch ein paar Kilometer Autoput.

Ausreise Slowenien ohne Probleme.
Karawankentunnel war Baustelle. Einspurige Verkehrsführung mit Ampel. 45
Minuten Wartezeit. (Sollte aber nur kurzfristig so sein). An drei Maustellen
insgesamt 9,70 Euro bezahlt incl. Karawankentunnel.

Gegen 20.30 Uhr wurde Gasthaus hinter Villach im Drautal erreicht.

Die Autobahngebühren im ehemaligen Jugoslawien summierten sich also auf
43,20 Euro.

Zusammenfassend wäre zu sagen, dass die Fahrt durch Mazedonien, Serbien,
Kroatien und Slowenien völlig problemlos verlief. Die Straßenverhältnisse
sind im Vergleich zu 1990 deutlich besser geworden (mehr Autobahn), wenn
auch einige Teilstücke des alten Autoputs auf die Nerven gehen können. Bei
Start am frühen Morgen in Katerini wurde mit relativ langsamen Fahrzeug am
Abend Österreich erreicht. (Nach den Erfahrungen ist auch eine Übernachtung
im ehemaligen Jugoslawien zu empfehlen.) Für die Übernachtung in Katerina
wurden 40 Euro ohne Frühstück bezahlt, in Österreich 54 Euro mit Frühstück.

Die Benzinpreise lagen nach der von mir nicht kontrollierten Umrechnung von
der Landeswährung in Euro auf deutschem Niveau. (Also mit vollem Tank nach
Jugoslawien reinfahren!)

Von der griechisch-mazedonischen Grenze bis zur slowenisch-österreichischen
Grenze zeigte der Tageskilometerzähler 1161 km.

Ich werde also auf jeden Fall im März wieder auf dieser Route nach
Griechenland fahren und dabei auch Planungen mit Übernachtung im ehemaligen
Jugoslawien einbeziehen, da für mich wegen der Fähren die Ankunftszeit in
Piräus ausschlaggebend ist. Dabei scheint es mit etwas
bequemerem/schnellerem Auto durchaus möglich, mit nur einer Übernachtung in
Kroatien oder Serbien eine Abendfähre in Piräus zu erreichen.

Petraki
-------------------------------------------------
Weitere Infos aus 2004 findest du,
wenn du bei "in-greece" "suchen" "Autoanreise durch Jugoslavien"
eingibst

volki




begin 666 Loading Image...
M1TE&.#EA$ `,`+,``#%CG/______________________________________
M_____________________RP`````$ `,```$(Q#(2:L,.&M]+:;!***@.(83
4BH(KH)[M>Y:N%YLPZ>:<Y4\1`#L`
`
end
Lutz Bojasch
2005-02-02 16:56:20 UTC
volki wrote:

snip

Hallo @volki
Nachdem Du Dich standhaft weigerst, einen Nachnamen anzugeben, wirds
Dir langweilig und Du brichst dann mal das strengste Gebot in den NGs
MANN! KEINE ANHÄNGE VERSCHICKEN!
Behalte Viren und Würmer für Dich!
Lutz
volki
2005-02-02 17:34:47 UTC
und du bist der grösste Depp, der mir je in eine NH begegent ist.
Behalt doch deine ewigen, dummen Belehrungen für dich, und befolge sie
selbst zuerst

Du ewiger Besserwisser

mit vollem Namen

M.Volki (wenn dir das hilft)
Lutz Bojasch
2005-02-03 06:57:24 UTC
Post by volki
und du bist der grösste Depp, der mir je in eine NH begegent ist.
Behalt doch deine ewigen, dummen Belehrungen für dich, und befolge sie
selbst zuerst
LOL, Kindergartengekeife! (selber selber!)
Weißt Du, Choleriker können mich nicht treffen, immerhin hast Du ja
meine Bitte erhört und postet nun keinen Anhang mehr. Vielleicht einfach
weniger "Dampf" im Kopf, dann schaffst Du es auch, Dein Programm zu
bedienen.
;) Lutz